Informationen für Kooperationsinteressierte

Wie können Zeitschriftenredaktionen, -archive und Verlage mit GenderOpen kooperieren?
Bei Kooperationen mit Zeitschriftenredaktionen, -archiven und Verlagen ist uns daran gelegen, Artikel nach dem Ablauf der gesetzlich geregelten Embargofrist übernehmen zu können. Wir freuen uns über die Weiterleitung von Informationen an die Autor_innen und die Klärung der Rechte bereits bei der Einreichung der Manuskripte. Im Gegenzug gewährleisten wir die langfristige Archivierung der Materialien und tragen zu ihrer erhöhten Sichtbarkeit bei, wodurch – neben den Werken – auch die Zeitschriften bzw. Verlage beworben werden.

Wie können Zentren, Fachgesellschaften, regionale Gruppen und andere Einrichtungen der Frauen- und Geschlechterforschung mit GenderOpen kooperieren?
Kooperationen zwischen Zentren, Fachgesellschaften, regionalen Gruppen und anderen Einrichtungen der Frauen- und Geschlechterforschung mit GenderOpen können z.B. so gestaltet sein, dass diese über ihre eigene Website oder ihre Netzwerke auf das Repositorium verweisen und darüber informieren. Wir freuen uns, wenn Autor_innen ermuntert werden, ihre Forschungsergebnisse auf GenderOpen einzustellen und damit kostenlos und frei von technischen und rechtlichen Barrieren zugänglich zu machen!

Wie können institutionelle und fachliche Repositorien mit GenderOpen kooperieren?
Kooperationen mit anderen Repositorien können vor allem über den Austausch von Informationen und Erfahrungen und/oder Publikationen und Metadaten realisiert werden. Eine Datenübernahme von anderen Repositorien ist jedoch nur möglich, wenn GenderOpen über die dafür notwendigen Nutzungsrechte verfügen kann.

Wie können Autor_innen sowie Mitglieder von Hochschulen oder Hochschuleinrichtungen mit GenderOpen kooperieren?
Autor_innen sowie Mitglieder von Hochschulen oder Hochschuleinrichtungen aus dem Feld der Geschlechterforschung sind herzlich eingeladen, ihre Forschungsergebnisse auf GenderOpen zu veröffentlichen bzw. zweitzuveröffentlichen und/oder als Multiplikator_innen des Projekts zu fungieren. Damit ein Forschungsbeitrag auf GenderOpen publiziert werden kann, müssen – von der thematischen Verortung in der Geschlechterforschung abgesehen – lediglich zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Der Beitrag muss in digitaler Form vorliegen und die Autor_in muss berechtigt sein, den Beitrag zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen. Nähere Informationen finden Sie unter diesem Link.